Devin Workman

Musikproduzent, Engineer, Remixer
London, Großbritannien

Mixing und Recording in Großbritannien

Devin Workman ist Toningenieur in London und hat im Laufe seiner Karriere mit einer Vielzahl an Musikern gearbeitet. Er kennt sich mit allen Aspekten der Musikproduktion aus, von Studioaufnahmen bis hin zum Mischen, und war auch bereits in der Postproduktion von Konzertaufnahmen tätig. Devin Workman verstärkt seit kurzem als Produktspezialist für die Artist-Serie das Avid-Team UK und erstellt gerade ein Tutorial zum Mischen mit Logic Pro, das wir gegen Ende Juni auf der Webseite der Artist-Serie veröffentlichen werden.


Einfacherer Recording-Prozess

"Ich arbeite normalerweise entweder mit Logic oder Pro Tools. Da DAWs heutzutage eine hohe Steuerbarkeit bieten, mischt man auf ganz natürliche Weise, während man den Song strukturiert und aufbaut, denn alle diese Änderungen werden mit dem Projekt gespeichert und beim nächsten Öffnen wieder abgerufen. Die während der Produktion gewählten Pegel und Effekte bestimmen, wie man den Song hört. 

Mit der Artist-Serie kann ich während der Aufnahme schnell Automation auf einige Kanäle anwenden und EQ, Dynamik und Send-Pegel anpassen. Auf einer Analogkonsole waren diese Funktionen aufgrund ihrer Komplexität nicht praktikabel. Mit der Maus ist es auch zu kompliziert, dauert zu lange und macht wirklich keinen Spaß."

Artist-Serie als Steuerzentrale im Studio

"Je nachdem, wie komplex die Produktion ist, kann ich Artist Mix und Artist Control zur Zentrale meines Recording-Setup machen oder beide in ein größeres System integrieren. Wenn ich etwa eine Idee ausprobiere, kann ich mit Artist Mix und Artist Control rasch die Pegel einstellen, Effekte zuweisen sowie Abhörmixes und Kanalzuweisungen in Logic Pro erstellen. Wenn ich dann noch Apogee-Produkte über EuCon steuere, habe ich auch noch Mic-Pre-Gain und Phantomspeisung zur Verfügung. Bei einer intensiveren Bearbeitung in Pro Tools ersetzt Artist Control Tastenkombinationen mit programmierbaren Softswitches und Transportsteuerung. Bei umfassenderen Produktions-Mixes kann ich Artist Mix und auch die Automation für eine analoge Konsole einsetzen und nutze das Beste aus beiden Welten.

Ich teile mir in Nord-London ein Studio mit einem Sänger und Songwriter namens Chris Sheehan. Es heißt 50:50 Studios. Dort haben wir vor kurzem die Artist-Serie beim Aufnehmen seiner neuen Songs in Pro Tools und fürs Mischen verwendet. Außerdem habe ich sie zu Hause benutzt, zum Steuern von Cubase bei einigen Rohmixes für die Band The Yards aus York."

Lieblings-Features der Artist-Serie

"Die Auflösung der Fader ist recht gut und ich liebe die OLED-Displays auf Artist Mix. Sehr hell mit einer Menge an Informationen. Die Geräte sind tragbar und ich kann sie überallhin mitnehmen, wo ich gerade arbeite. Durch die programmierbaren Softkeys habe ich spezielle Switches für häufige Funktionen für so ziemlich jedes Programm von ical bis hin zu Microsoft Word. Außerdem finde ich die Flip-Funktion auf Artist Mix genial, mit der ich Aux-Sends von den Drehgebern auf die Fader lege. So kann ich ganz schnell Abhörmischungen für die Kopfhörer der Musiker einrichten oder Hall oder Delay für mehrere Sends gleichzeitig anpassen."

Integration der Artist-Serie in das Studio

"Der Lernaufwand bei der Artist-Serie ist fast null. Wenn du mit deiner DAW gut vertraut bist, fühlen sich die Artist-Produkte wie eine natürliche Erweiterung an. Nicht anders, als wenn man von Korg auf einen Kurzweil-Synth wechselt. Softkeys und Touchscreen können am Anfang etwas schwierig erscheinen wegen der vielen Seiten, aber diese sind ja auch programmierbar.

Ich habe mit einer CS3000 angefangen und glaube immer noch, dass sie hinsichtlich Übersichtlichkeit und Steuerung eine der besten analogen Konsolen ist. Und bei den Artist-Produkten sehe ich denselben Vorteil: sofortige und tiefgehende Steuerung. EuCon bietet eine enorme Geschwindigkeit bei der Steuerung der DAW, und die Artist-Serie bietet einem Funktionen für die Audioproduktion (Fader und Regler), die erweiterbar sind. Bei der Artist-Serie sind dieselben Funktionen vorhanden wie auf der System 5-MC."