Howard Bargroff

Dubbing Mixer, Mischtonmeister
London, Großbritannien

Mischen für Musik- und Audio-Postproduktion in Großbritannien

Howard Bargroffs Beziehung zu Avid begann in den Sarm East-Studios, wo er seine ersten Gehversuche in der Musikbranche machte und auf einer der ersten in England installierten CS2000-Konsolen arbeiten konnte. Nach mehreren Jahren als selbständiger Musiktontechniker und Berater für Dolby-Sound verbrachte Bargroff viele Jahre als Vertonungs- und Mischtonmeister in diversen Audio-Postproduktions-Einrichtungen, unter anderem De Lane Lea, Pepper Post (damals Future Post) und Videosonics. Howard Bargroff wirkte an zahlreichen Projekten mit, darunter Alien vs. Predator, 1 Mord für 2, Law & Order UK, Wedding Date, Around the World in 80 Days, und ist zurzeit wieder selbständig im Großraum London tätig.


Kontrolle über den Pre-Mix

"Ich kam in die Branche, als die alte Technik gerade von den neuen digitalen Audio-Workstations abgelöst wurde. Die wichtigste Veränderung besteht darin, dass die Spuranzahl für Projekte exponentiell zu steigen scheint. Dadurch werden vorgelagerte Pre-Premix-Controller wie Artist Mix nötig, die Ordnung in die zahllosen Eingänge der Mischkonsole bringen. Beim Vertonen verwende ich Artist Mix als Pre-Premixer mit Pro Tools-Anbindung. Damit kann ich kleinere Mischvorgänge in der Session und feine Abstimmungen der einzelnen Klänge und Elemente durchführen, bevor sie auf vernünftige Weise weitergeroutet werden, wahrscheinlich in eine AMS DFC. Der Controller steht üblicherweise irgendwo auf der Hauptkonsole, wo gerade Platz ist, in Reichweite der Transportsteuerung in der Mitte. Wenn ich mit Logic mische, ist Artist Mix mein Hauptmixer."

Professionell und kompakt

"Es kommt relativ selten vor, dass Faderbewegungen so skalierbar sind, dass sie genau das Verhalten zeigen, das man von einer HUI-basierten Workstation erwartet. Aber jedes Mal, wenn ich etwas mit Artist Mix gemischt habe, haben die Regler genauso reagiert, wie ich das erwartet hatte. Ich kann die meisten Einstellungen in einem Durchlauf erledigen. Dank der kompakten Größe von Artist Mix passt der Controller leicht an einen freien Platz neben dem Hauptarbeitsbereich am Mischpult. Und das visuelle Feedback des Geräts ist toll."

Die Zukunft des Mixens

"Ich sehe bereits eine Zeit kommen, in der wir komplett am Rechner arbeiten und eine einzige Plattform mit verschiedenen Größen haben – das wäre ein Traum. Es sollte Tools geben, die uns nicht an teure Vertonungsstudios binden, sondern uns die Arbeit selbst machen lassen, wobei die Zusammenarbeit mit dem Studio weiterhin möglich ist. Solche Tools werden in Zukunft wohl unumgänglich sein."