Picture Head

"Heute rein und heute raus." So das Motto von Picture Head seit der Implementierung von Avid im Herzstück seiner Postproduktionseinrichtung.


Avid DS Haupt-Finishing-Standort

Wer behauptet, die Hollywood-Postproduktionseinrichtung Picture Head baue regelrecht auf Avid auf, übertreibt nicht: Die Audio-, Video- und Storage-Workflows des Unternehmens hängen tatsächlich stark von der unverzichtbaren Interoperabilität von Avids Postproduktionslösungen ab. Als Spezialist der Marketing-Postproduktion und Herausgeber hochkarätiger Trailern und TV-Spots für Kinofilme steht Picture Head fest an der Spitze der Technologie. "Wir bieten Full-Service-Betreuung sowie eine komplette Palette von Studioressourcen", erklärt Videoeditor Matt Parker. "Darüber hinaus beschäftigen wir Teams, die auf Long-Form-Workflows für TV-Filme und -Serien sowie Kinofilme spezialisiert sind."

Zu den jüngsten Projekten zählen TV-Spots für Disneys/Pixars Toy Story 3, ein Trailer für Overture Films "Let Me In" und "Lt. Dan Band", ein Dokumentarfilm mit dem Schauspieler Gary Sinise. Darüber hinaus ist Picture Head für die gesamte Audio-, Video- und Grafik-Postproduktion des Discovery Channel-Films "A Place in the Sun" verantwortlich.

 
 Früher hieß es noch: "Was heute reinkommt, geht morgen raus." Heute können wir stolz sagen: "Was heute reinkommt, geht auch heute noch raus!" Dank Avid vergessen wir die Zeit.
Mark Herscovitz, Director of Sound

Audio-/Video-Bearbeitung, Finishing und Zentralspeicher

"Im Bereich Editing und Speicher bildet Avid das Herzstück unserer Einrichtung", erklärt Senior-Videoeditor Chuck Crews. "Wir haben eine zuverlässige Infrastruktur entwickelt, mit der sich neue Medientechnologien für dateibasiertes Finishing und die Bereitstellung von Digital Content bewältigen lassen. Tatsächlich sind mehr als 90 % unserer Videobearbeitungs- und Finishingsysteme von Avid; im Audiobereich sind wir mit unseren Pro Tools|HD-DAWs sogar zu 100 % mit Avid ausgestattet."

Zu den bei Picture Head genutzten Videobearbeitungssystemen zählen Media Composer, Symphony und Avid DS-Rigs. Die Audiobearbeitung findet in Pro Tools|HD-basierten Räume mit ICON und C|24-Oberflächen statt. Ein zentrales Unity MediaNetwork bietet Zentralspeicher-Ressourcen für alle vernetzten Produktionsbereiche.

Kreative Bearbeitungs- und Finishing-Suite

Picture Head hat einen optimierten, Avid-basierten Workflow entwickelt, um einen nahtlosen Durchsatz von der kreativen Bearbeitung über das Final Mastering bis zur Lieferung des Produkts zu gewährleisten. "Damit wir eine größere Flexibilität und Schnelligkeit beim Finishing von TV-Spots erreichen", erklärt Crews, "bietet uns das Unity Storage System die Möglichkeit, große Mengen von 1:1-Medien online zugänglich in mehreren Edit Bays zu speichern.

"Wir müssen hohe Produktivität gewährleisten können", betont er. "Teilweise müssen wir zahlreiche Varianten desselben Trailers oder derselben Promo mit unterschiedlichen Längen und verschiedenen Taglines wie "Kinostart am Freitag", "Jetzt im Kino" usw. produzieren – und dies sowohl für das Inland als auch für ein internationales Publikum. Von einem Kernbestand von sechs Spots aus erstellen wir so etwa 100 einzigartige Trailer und Promos mit verschiedenen Audiomischungen."

"Unsere Avid Unity-Systeme bieten zwei Hauptvorteile," bestätigt Parker. "Der erste ist das gemeinsame Arbeiten an Projekten – von entscheidender Bedeutung in diesem schnelllebigen Umfeld. Der zweite ist die Fähigkeit, [die verschiedensten Videodatenformate] unkomprimiert bearbeiten zu können. Wir sind praktisch 24 Stunden im Betrieb, mit bis zu 60 Editoren, was bedeutet, dass nahtlose Übergaben für unsere Crews möglich sein müssen. Ohne Avid Unity würden wir das, was wir täglich schaffen, bestimmt nicht bewerkstelligen."

Master-Regieraum

Nach Import einer Schnittliste (EDL) mit Handles und Übergängen können die Video- und Soundeditoren von Picture Head verschiedene Trailer und Promos entwickeln und sämtliche von den Kunden gewünschte Änderungen und Verbesserungen ausführen. "Wir verwenden Avid DS, um für familienfreundliche Versionen Elemente wie etwa Blut oder Zigaretten zu entfernen", erklärt Crews. Mit Avid DS sind wir schnell genug, um unsere Arbeit zu schaffen."

Als Stammkunde der Einrichtung gibt Walt Disney Pictures zahlreiche Bearbeitungsprojekte in Auftrag. "Um solche großen Arbeitsvolumen bewältigen zu können", so Parker," sind wir auf die Zuverlässigkeit der Avid-Produkte angewiesen. Natürlich haben wir den hohen Anspruch an uns selbst, diese engen Produktionszeitpläne Tag für Tag einhalten zu können. Als Schlüsselelement gewährleistet Avid hierbei pünktliche Lieferungen."

Sound-Bearbeitung und -Mischung

Für den Audiobereich betreibt Picture Head vier mit Pro Tools-Bearbeitungs- und Mischsystemen ausgestattete 5.1-Kanal-Studios und einen 2.0-Stereoraum. "Für Disney werden zeitweise 30 15- und 30-Sekunden Spots in Auftrag gegeben, die in vier bis sechs Stunden bearbeitet werden müssen", erklärt Audio-Mixer Jason Chiodo. "Wir setzen auf Pro Tools, weil es uns einen schnellen und effizienten Workflow bietet."

"Früher hieß es noch: Was heute reinkommt, geht morgen raus", erzählt Director of Sound Mark Herscovitz. "Heute können wir stolz sagen: 'Was heute reinkommt, geht auch heute noch raus!' Dank Avid vergessen wir die Zeit."

Media Composer-Schnittplatz

Die Mischsysteme bei Picture Head umfassen eine 32-Kanal-ICON D-Control, eine 24-Kanal-ICON D-Command, zwei 24-Kanal-C|24-Bedienoberflächen sowie ein einzelnes 16-Fader-ProControl-System. "ICON bietet ein hervorragendes Benutzerlayout mit dualen Ebenen und flexiblen Scribble Strips", erklärt Herscovitz. Das ermögliche es dem Audio-Team, knappe Abgabefristen mit mehreren Versionen einzuhalten.

Ein schneller, effizienter und vollintegrierter Workflow ist unabdingbar in solch einer Hochleistungsumgebung. "Den großen Unterschied macht die Fähigkeit, standardisierte 5.1-Kanäle und Stereo-Vorlagen für unsere Avid-Bedienoberflächen zu verwenden", so Herscovitz. "Wir verwenden in jedem Mischraum dieselbe Vorlage, damit unsere Mischer sofort wissen, wo sich alles befindet und wie In- und Outputs geroutet sind. Dieser Fähigkeit haben wir unsere Schnelligkeit zu verdanken."

Zusammenfassung

Hinsichtlich Video-Finishing, Audio-Bearbeitung/-Mixing und Dateispeichersystemen vertraut Crews auf Avid-Tools, weil sie allen Anforderungen entsprechen. "[Ganz gleich,] ob ein Projekt auf einem System von Avid oder dem eines anderen Herstellers erstellt wurde: Wir können es öffnen und es funktioniert sofort", sagt er. "Wir verwenden außerdem Vorlagen in unseren Videobearbeitungs- und Finishing Suiten, dank denen wir eine Konsistenz erreichen, die unsere Leistungsfähigkeit noch weiter unterstreicht. Dadurch sparen wir Zeit und unser Gesamtworkflow wird besser: So gewinnen wir auf der ganzen Linie."