Pinewood

Mit einem beeindruckenden Aufgebot von Dualbetriebs- und Eucon-fähigen System 5-Konsolen legt Pinewood volle Flexibilität in die Hände seiner Mischer.

Avid gab bekannt, dass die angesehene Pinewood Group zwei weitere System 5-Mischkonsolen installiert hat und damit in diesem Weltklasse-Filmstudio insgesamt vier hochwertige Filmmischkonsolen installiert sind. Eine mehr als 7,5 m breite, mit 64 Fadern ausgestattete  System 5-Konsole für zwei Bediener wurde im Pinewood Powell Theatre installiert, eine fast 5 m große, mit 48 Fadern ausgestattete System 5-Konsole für zwei Bediener im Pinewood Pressburger Theatre.

Diese beiden Installationen sind der krönende Abschluss der Renovierung und Modernisierung des Filmstudios, die mit zwei System 5-Konsolen für zwei Bediener für Filmmischungen im Korda Theatre und im Theatre 1 am Standort Shepperton begonnen hatte. Alle vier Studioanlagen wurden nach modernsten Spezifikationen konfiguriert, darunter aus sechs Karten bestehende DSP SuperCores, die eine hohe Spuranzahl und den umfassenden Austausch von Projekten zwischen den Studioanlagen der Pinewood Group garantieren. Alle Konsole nutzen EuCon Hybrid, das schnelle Ethernet-Steuerprotokoll für System 5. Damit ist eine nahtlose und transparente Steuerung aller digitalen Audio-Workstations (DAW) möglich. Mit EuCon Hybrid auf allen vier Konsolen können Toningenieure sowohl DAW-Spuren als auch DSP-Kanäle in die System 5-Kanalzüge holen und damit rasch und einfach auf das Material der Vorphasen zugreifen.

"Die Möglichkeit, jede beliebige Spur der Workstation auf das Mischpult zu holen, ist bemerkenswert. Mit EuCon kann ich direkt an meiner Mischung arbeiten, anstatt immer auf die Seite schauen zu müssen, wo ein Workstation-Controller steht", erklärt Mike Dowson, Tonmischer bei Pinewood, der an Troja, Alien vs. Predator und Die Schwester der Königin gearbeitet hat. "Euphonix ist zwar ein bemerkenswertes High-Tech-Produkt, das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass unter der Oberfläche eine klassische Mischkonsole steckt, mit der jeder Tontechniker gerne arbeitet."

Nach der Installation im Jahr 2003 war der Leiter der Postproduktion von Pinewood, Robin O'Donoghue, von der Zuverlässigkeit und Robustheit der Konsole sofort beeindruckt. "Als wir vor fünf Jahren unser erstes System kauften, meinte ich, es würde zehn Jahre halten. Jetzt weiß ich, dass es viel länger leben wird", erklärt er.

"Das Besondere bei Avid: Das Unternehmen ist stark zukunftsorientiert und wenn sich unser Workflow ändert, kann Avid diese Veränderungen nachvollziehen", bemerkt Dennis Weinreich, Pinewood-Geschäftsführer für Postproduktion für Film und Fernsehen.

Diese anspruchsvolle Installation mit vier Konsolen in Pinewood stärkt die Position von Avid als Konsole der Wahl für große Filmsynchronisationsstudios. In den letzten sieben Jahren wurden Dubbing-Teams, die auf System 5-Konsolen arbeiteten, acht Mal für Oscars für den besten Ton® nominiert und haben den Preis fünf Mal gewonnen. Seit den Installationen wurden auf den neuen Konsolen bei Pinewood unter anderem ein neuer Ken Loach-Spielfilm mit dem Titel Looking for Eric nach der Lebensgeschichte des Fußballers Eric Cantona, das britische Drama 44 Inch Chest und Danny Boyles Slumdog Millionaire fertiggestellt.