RH Factor strafft den Postproduktions-Workflow
Pro Tools HD|Native und System 5-MC

RH Factor strafft den Postproduktions-Workflow mit Pro Tools HD|Native und System 5-MC

Das RH Factor-Team (von links nach rechts): Rawlinson, Hunter, Kelsey und Toningenieur Ken Gombos.

Wenn es um die Inszenierung eines Dramas, das Einfangen einer Stimmung und hochschlagende Emotionen geht, ist der Sound ebenso wichtig und wirkungsvoll wie das, was auf dem Bildschirm geschieht. Der Leitsatz des Postproduktionsstudios RH Factor in Burbank, Kalifornien, ist die "Verbindung von Ton und Bild". Für beliebte Fernsehserien wie Harry's Law, Raising Hope, The Middle und Breakout Kings ist nichts so wichtig wie das Liefern von Soundmixes in bester Qualität und in kürzester Zeit. Aus diesem Grunde stellte das Studio vor kurzem von Nuendo auf Pro Tools|HD Native um, um seine System 5-MC-Konsole von Avid (zuvor Euphonix) zu erweitern und die Arbeitsabläufe zu straffen.

"Pro Tools|HD Native bietet die EUCON-Steuerung für unsere System 5-MC-Konsole. Das war während der komplexen Filmproduktion für Wonder Woman unbedingt erforderlich", erklärt Miteigentümer und Mischtonmeister Dave Rawlinson eines der neuesten TV-Projekte, das bisher noch von keinem Fernsehsender übernommen wurde. "Ursprünglich war unsere 5-MC in Stage A mit Nuendo als Mischanlage konfiguriert. Über das Wochenende haben wir das System gewechselt, um (Pro Tools) HD Native einsetzen zu können, und gleich darauf haben wir Wonder Woman gemischt." (Im anderen Raum des Studios, Stage B, befinden sich eine Avid ICON D-Control-Konsole für zwei Benutzer und Pro Tools|HD-Systeme.)

Bei seinen Projekten mischt Rawlinson in der Regel an der linken Seite der System 5-MC-Konsole Effekte und Geräusche und Mischtonmeister Peter Kelsey sitzt rechts daneben und kümmert sich um den Dialog, ADR und das Mischen der Musik. "In unserem gesamten Studio wird jetzt mit Pro Tools gearbeitet. Dadurch können wir über eine einzelne Arbeitsoberfläche in einem einheitlichen System mischen und editieren. Das bietet eine Reihe kreativer und technischer Vorteile", so Rawlinson. "In der Vergangenheit haben wir die meisten Elemente mit Pro Tools abgespielt und in Nuendo gemischt. Jetzt verwenden wir Pro Tools|HD Native als DSP-Engine mit Pro Tools 9 für Multichannel-Stem-Recording. Wenn wir fertig sind, sind alle Stems und Mixes auf einer Festplatte gespeichert. Somit ersparen wir uns eine weitere Layoff-Session."

RH Factor strafft den Postproduktions-Workflow mit Pro Tools HD|Native und System 5-MCRawlinson (vorne) and Kelsey Seite an Seite an der System 5-MC-Konsole beim Steuern des Wonder Woman-Pilotmixes in Pro Tools|HD Native.

Wonder Woman war das erste Projekt, das Rawlinson mit dem neuen System bearbeitete und dennoch ging das Mischen des effektreichen, dynamischen Soundtracks schnell und reibungslos vonstatten. "Wir hatten für die ersten Mischungen, die wir dem Kunden zur Überprüfung übergaben, nur zwei Tage Zeit", erinnert er sich. "Da hatten wir alle Hände voll zu tun! Dass wir sofort über die [System] 5-MC auf die Pro Tools-Elemente zugreifen konnten – und das über die schnelle EUCON-Steuerung – war bei diesem Unterfangen sehr hilfreich. Die Fähigkeit, auf einzelne Tonelemente zuzugreifen, kleine Änderungen vorzunehmen und dann mit dem Mischen fortzufahren, ist für uns sehr wichtig. Da die Arbeit komplett in einem System stattfindet – was jetzt dank der direkten Unterstützung von EUCON in HD Native möglich ist –, sparen wir viel Zeit."

 
 Was wir von einer Tonmischkonsole erwarten? Kurz gesagt: Reaktionsschnelligkeit. System 5-MC ist sehr schnell. Und zwar so schnell, wie es nötig ist – und darauf kommt es an.
Craig Hunter, Miteigentümer, RH Factor

Mit der EUCON-Steuerung, die über Standard-Gigabit-Ethernet läuft, hatten Rawlinson und Kelsey die Möglichkeit, von ihrer Konsole aus die Fader, Schalter und Drehregler mehrerer Pro Tools-Workstations parallel und mit hoher Auflösung zu steuern. Durch die Ergänzung von Stage A mit neuen Apple Mac Pro 8-Core/2,4 MHz-Systemen konnten die beiden alle Vorteile der niedrigen Latenz, die eine Hochgeschwindigkeits-PCIe-Karte bietet, sowie die verbesserten Funktionen von Pro Tools|HD Native nutzen. Dazu zählen DSP-Beschleunigung, bis zu 192 Tonspuren, 64 MADI-Format-I/O-Kanäle und automatische Delay-Kompensation.

"Bei einem typischen Segment für Wonder Woman hatte ich bis zu 128 Stimmen laufen und das bei einer CPU-Auslastung von nur 36 Prozent", erinnert sich Rawlinson an das Mischen der Effekte.

"Was mich angeht", fügt Kelsey hinzu, der Dialog und Musik mischt, "ich habe mit etwa 100 Kanälen gearbeitet, habe aber gerade einmal 33 Prozent der CPU gebraucht – und das bei jeder Menge Plug-Ins wie CEDAR DNS One, iZotope RX, (Pro Audio DSP) Dynamic Spectrum Mapper, (Universal Audio SPL) Transient Designer, Waves Q10 (parametrischer EQ) und 7-Band-V-EQ3". All diese Plug-Ins beanspruchen viel Verarbeitungsleistung.

RH Factor strafft den Postproduktions-Workflow mit Pro Tools HD|Native und System 5-MC

Rawlinson mischt an seiner Seite des Mischpults Effekte und Geräusche.

Miteigentümer und Mischtonmeister Craig Hunter erklärt, dass die richtige Konsole ebenso wichtig ist wie die richtige DAW-Software. Er überlegt: "Was wir von einer Tonmischkonsole erwarten? Kurz gesagt: Reaktionsschnelligkeit. System 5-MC ist sehr schnell. Und zwar so schnell, wie es nötig ist – und darauf kommt es an. Dazu kommt die Pegelanzeige auf TFT-Panels, sodass System 5-MC ein sofortiges visuelles und taktiles Feedback bietet, wie es jeder Mischtonmeister benötigt. 5-MC ist die beste Konsole, die derzeit auf dem Markt erhältlich ist."

"Euphonix hatte sie gerade eingeführt", erklärte Rawlinson bezüglich der Anfänge der Konsole, als Avid noch nicht verwendet wurde, "darum haben wir uns für die gerade entwickelte, in den Kinderschuhen steckende 5-MC entschieden. Wir haben Pro Tools als Recording-System und Nuendo zur Steuerung verwendet[, da Pro Tools zu dieser Zeit noch nicht EUCON-fähig war]. Jetzt läuft alles mit Pro Tools."

"System 5-MC ist das perfekte Tool zum Mischen von TV-Shows", fährt Rawlinson fort. "Es ist voll kompatibel mit Pro Tools. Dadurch kann ich sofort mit vorsynchronisierten Tracks [aus den Bearbeitungsräumen] arbeiten und spare mir viel Zeit."

"Diese Zusammenspielen der Systeme ist wichtig für Produktionen mit hohem Anspruch", erklärt Hunter. "Editing und Mixing sind nicht wirklich klar zu trennen – darum brauchen wir größere Flexibilität in der Synchronisierungsphase[, die wir mit Pro Tools und System 5-MC erhalten]."