Saddleback Church

Mit wöchentlichen Besucherzahlen von über 22.000 setzt die Saddleback-Kirche VENUE, Pro Tools|HD, und ICON für Gottesdienste und andere Veranstaltungen ein.

Die Kirchengemeinde Saddleback setzt VENUE- und ICON Systems für die umfassenden Audio-Anforderungen ein.

Am Ostersonntag 1980 fand in der Saddleback Valley Community Church in Lake Forest in Kalifornien der erste öffentliche Gottesdienst mit knapp über 200 Besuchern statt. 28 Jahre später gilt Saddleback als eine der USA-weit größten Gemeinden mit wöchentlichen Besucherzahlen von über 22.000 und mehr als 200 Amtsträgern, die in der Kirche und der Gemeinde tätig sind.

Saddleback umfasst inzwischen vier Campusse, die jeweils mit modernen Audio- und Videosystemen ausgestattet sind. Außerdem ist die Kirche dank der Anstrengungen der medienbewussten Technologieabteilung aktiv im Internet vertreten. Das Audiosystem des Kirchenraums von Saddleback in Lake Forest würde kürzlich mit Hilfe von Case Sound Solutions und dem früheren Tontechniker der Kirche, Wally Grant, aufgerüstet. Grant und Case Sound installierten zwei VENUE Profile-Systeme mit 96 Eingängen in der Kirche – eines an der FOH- und eines an der Monitor-Position – gemeinsam mit einem Pro Tools|HD-System im FOH-Bereich. Zudem wurde ein Pro Tools|HD-System mit 96 Eingängen und eine Avid ICON D-Command-Konsole im Aufnahmeraum der Kirche installiert, in dem sich auch ein Dutzend Avid PRE-Mikrofonvorverstärker befinden, die an sechs Avid 96 I/O-Audio Interfaces angeschlossen sind.

Nachdem sie alle Live-Beschallungsoptionen recherchiert hatten, entschieden sich Wally Grant und FOH-/Monitor-Tontechniker John Wilson –beide langjährige Nutzer von Pro Tools – für VENUE als die beste Wahl für den vielfältigen Bedarf an Audiolösungen in der Kirche. "Ich denke, dass das VENUE-System genauso gut wie jede andere digitale oder analoge Konsole auf dem Markt ist – wenn nicht sogar besser", meint Grant. "Mit der D-Show-Software konnten wir das System schon konfigurieren, bevor wir die Konsolen hatten. Seit ihrer Einrichtung waren die Systeme und ihre Leistung zu 100 % zuverlässig."

John Wilson ergänzt, dass die dualen VENUE-Systeme ideal für die verschiedenen Erfordernisse der Kirche geeignet sind. "Jede Woche haben wir Predigten, Gottesdienste, Konzerte, Konferenzen und alle möglichen anderen Veranstaltungen. Die VENUE-Snapshot-Automation ermöglicht es uns, die Einstellungen für die einzelnen Lieder und Sprecher zu speichern und wieder aufzurufen. Unser System wird von mehreren Toningenieuren genutzt, für die die Option, ihre Shows auf einem USB-Stick zu speichern, sehr hilfreich ist."

Wilson erwähnt, dass der Musiker und Pastor der Kirche, Rick Muchow, es bevorzugt, wenn die Monitorkonsole während der Gottesdienste am Wochenende an der FOH-Position steht. Daher wurde der Raum mit Rücksicht auf diese Flexibilität gestaltet. "Das System ist so konfiguriert, dass wir das Monitor-Mischpult bei Bedarf an die übliche Position an die Bühnenseite stellen können. Die Profile-Konsole ist leicht genug, so dass sie schnell umgeräumt werden kann."

Der Aufnahmeleiter der Kirche, Mike Mierau, ein weiterer langjähriger Nutzer von Pro Tools, hält den Übergang zu VENUE- und ICON-Systemen für einen logischen Schritt. "Wir haben Pro Tools schon längere Zeit für Aufnahmen genutzt und dass wir jetzt in der Lage sind, direkt aus dem (VENUE-)FOH-System in das ICON im Studio einzuspeisen, ist ein riesiger Vorteil." Mierau bearbeitet abschließend die Sessions auf dem Pro Tools|HD-System des Aufnahmeraums mit einer D-Command-Konsole, wobei er die Gottesdienste live überträgt und sie zum späteren Abrufen archiviert. Das Pro Tools|HD-System im FOH-Bereich nimmt die Gottesdienste auch zum Einsatz mit dem Virtual Sound Check von VENUE auf.

Das Front-of-House-System umfasst eine VENUE Profile-Konsole mit 96 Eingängen und 16 Ausgängen sowie zwei HDx Option Cards, die im FOH Rack des Systems installiert sind und Audioaufnahmen oder Wiedergaben mit bis zu 128 Spuren über das angeschlossene Pro Tools|HD-System ermöglichen. Das Monitorsystem umfasst eine Profile-Konsole, die für 96 Eingänge und 24 Ausgänge konfiguriert ist sowie zwei ANO A-Net-Ausgangskarten, die im Stage Rack des Systems installiert sind und eine direkte Schnittstelle zwischen dem VENUE-System und Aviom Remote-Mischpulten für Personal-Monitoring darstellen. Ein Digital Snake-System von Pro Co Sound Momentum liefert Leitungs- und Mikrofonsignale an die Profile-Systeme im FOH- und Monitor-Bereich sowie an die Avid PREs im Aufnahmeraum.

Das Feedback vom Saddleback-Technikerteam war beeindruckend positiv, wobei jedoch niemand überrascht war. "Wir wussten schon vorher, dass dies die richtige Entscheidung war." sagt John Wilson. "Die einzige Überraschung ist, dass wir sogar noch mehr als erwartet aus den Systemen rausholen können."