Vincent di Pasquale

Musikproduzent, Remixer
Miami, Florida, USA

Remix à la Miami

Vincent di Pasquale ist ein mehrfach mit Platin ausgezeichneter Musikproduzent/Remixer in Miami, Florida. In den letzten zehn Jahren wurde man nach und nach auf ihn aufmerksam, als er für viele der heutigen Spitzenkünstler arbeitete. Di Pasquale hat eine klassische Ausbildung für Klavier und Gitarre, wendete sich aber schon früh der elektronischen Musik und den Sounds der computerbasierten Produktionstechniken zu. Heute ist er nicht nur im Studio tätig, sondern arbeitet auch als Gastlektor beim SAE Institute Miami, wo er einen Sequencing-Kurs für Fortgeschrittene hält.


Aktuelle Projekte

"Ich bin gerade mit meinem zweiten Remix von Madonnas Hard Candy-Album, für den Song 'Miles Away', fertig geworden – das lief unter dem Namen ReBirth. Ich arbeite auch an Remixes für das neue Album von Chris Cornell, das Timbaland produziert hat. Besonders spannend finde ich ein neues Projekt namens 'Remix it Like A Record'. Dabei handelt es sich um einen Remixing-Kurs für Fortgeschrittene, den ich in Zusammenarbeit mit DJ Steven Lee (Lee Cabrera) und Charles Dye veranstalte. Das Konzept besteht darin, Kameras im Studio aufzustellen, sodass die Leute direkt zusehen können, quasi in der ersten Reihe sitzen, während wir drei an einem Projekt arbeiten. Für diesen ersten Kurs remixen wir einen Song von Nadia Ali (Iio) und ich bin schon sehr gespannt, wie es laufen wird."

Artist-Serie im Studio

"Bei mir sind Artist Control und Artist Mix Herzstück der Synthesizer-Station, auf der ich den Großteil der Synth-Programmierung und das Sounddesign abwickle. Das Breitbild-Display wird mit den Signalen von zwei Computern gespeist und kann daher als zweiter Bildschirm für die Haupt-Studio-DAW eingesetzt werden – oder auf eine andere, separate DAW auf einem zweiten Computer umgeschaltet werden, damit man getrennte Produktionsaufgaben durchführen kann. Ich habe auch einen System 5-MC-Controller und da System 5-MC und die Artist-Serie das EuCon-Protokoll verwenden, das auf Ethernet beruht, haben wir im Studio ein einziges Netzwerk, das Computer mit System 5-MC oder den Bedienoberflächen der Artist-Serie verbindet. Ich kann also meinen Computer nach Belieben an eine der beiden Bedienoberflächen anhängen. Das nenne ich flexibel."

Den Mix hören

"Die Artist-Serie hat uns zweifellos Welten eröffnet, die bisher für viele nicht zugänglich waren. Mit den vielen Steuerfunktionen, der Flexibilität, der Geschwindigkeit und dem allgemeinen Bediengefühl der Controller haben wir hier wirklich eine leistungsstarke Mixlösung zur Verfügung. Und da sie transportfähig und einfach zu konfigurieren sind, lassen sie sich in viel mehr Bereichen einsetzen als größere Bedienoberflächen. Einer der Hauptnachteile bei der Arbeit mit DAWs besteht darin, dass man die Musik, die man gerade ins Leben ruft, vor allem ansieht. Die Artist-Serie ist da anders: Man hört sich wieder an, was man gerade tut." 

Der Traum vom Musikmachen

"Ich bin in vielen Bereichen der Ausbildung in der Musikbranche tätig und gebe meine Erfahrungen gerne an angehende Künstler und Produzenten weiter. Wir leben in einer Zeit, in der das Musikschaffen besonders spannend geworden ist. Noch nie zuvor war der Prozess so zugänglich und kostengünstig für jemanden, der seine Musikträume verwirklichen möchte. Die Artist-Serie ist ein gutes Beispiel dafür, dass man sich hochwertige, modernste Geräte leisten kann, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen!"