Reality-TV-Vorreiter Bunim/Murray Productions wählt professionelle Editing- und Speicherlösungen von Avid


Burlington, Mass., 2012-01-04

BURLINGTON, Massachusetts, 4. Januar 2012Avid ® (NASDAQ: AVID) hat bekannt gegeben, dass die renommierte TV-Produktionsfirma Bunim/Murray Productions mit Jahresanfang 2012 für all ihre Produktionen die Editing-Programme Avid Media Composer® 6 und Avid Symphony® 6 einsetzen wird. Damit zählen Bunim/Murray zu der stetig wachsenden Zahl von Anwendern, die zur Erfüllung ihrer Produktions-Workflow-Anforderungen von Final Cut Pro zu Avid wechseln. Zusätzlich wird Bunim/Murray Productions im Zuge dieser Implementierung auch ein Avid ISIS® 5000-Zentralspeichersystem für die effiziente Speicherung und den gemeinsamen Medienzugriff über das Unternehmen hinweg einrichten.

Die Emmy-gekrönte Produktionsfirma hat mit der Serie The Real World das Genre des Reality-TV praktisch ins Leben gerufen und bleibt mit ihren beliebten Sendungen, darunter Keeping up with the Kardashians, Kourtney & Kim Take New York, Project Runway und weiteren ein Vorreiter in der Branche. Nach kürzlichen Veränderungen am Markt haben Bunim/Murray die Alternativen bei professioneller Video-Editing-Software analysiert und nach einem Softwareanbieter gesucht, der ihre Anforderungen an eine professionelle Editing-Lösung erfüllt – jetzt und in Zukunft.

"Aufgrund der großen Menge an Material, das bei unseren Reality-Shows erzeugt wird, sahen wir uns gezwungen, unsere Editing- und Speicherlösung zu überdenken. Gleichzeitig suchten wir einen Partner, der unsere Anforderungen auf lange Sicht hin nachvollziehen kann", erläutert Mark Raudonis, Senior Vice President of Post Production bei Bunim/Murray. "Als wir mit Avid ins Gespräch kamen, wurde uns klar, dass dieses Unternehmen seit unserer letzten Zusammenarbeit riesige Fortschritte gemacht hat. Ihr Einsatz zur Erfüllung der Bedürfnisse professioneller Kunden, also auch unserer, ist unübersehbar. Und mit der Einführung von Media Composer 6 haben sie die Latte noch um einiges höher gelegt. Da ist eine Vision für die Zukunft vorhanden, die sie für uns zum perfekten Partner macht."

Bunim/Murray arbeiteten eng mit Avid und dem Avid-Vertriebspartner Key Code Media zusammen und entschieden sich schlussendlich für Avid, in Hinblick auf ein langfristiges Engagement auf dem Profimarkt und die fortlaufenden technischen Innovationen. Zu den Beweggründen für die Entscheidung zählte unter anderem auch die Möglichkeit, Media Composer 6 und Symphony 6 dank Avid Open I/O und optimierter Pro Tools®-Interoperabilität in die vorhandene Infrastruktur integrieren zu können. Durch die nun vorhandene Symphony 6-Softwarelösung mit Total Conform, die eine reibungslose Übertragung von Offline-Projekten aus Media Composer zur Online-Bearbeitung und zum Finishing in Symphony gewährleisten und erweiterte Finishing- und Mastering-Funktionen bereitstellen, ist Bunim/Murray Productions jetzt in der Lage, alle Mastering-Prozesse einfacher im eigenen Haus zu erledigen.

"Dank Avid Open I/O müssen wir bei unseren vorhandenen Editing-Workstations keine Hardware austauschen, sondern nur Software installieren. Zudem haben wir immer schon Pro Tools benutzt, und so freuen wir uns schon darauf, dank der Interoperabilität von Media Composer und Pro Tools zukünftig Zeit zu sparen und Effizienzzugewinne zu erzielen", zeigt sich Raudonis begeistert.

"Bunim/Murray Productions ist anerkannter Vorreiter im Reality-TV und wir fühlen uns geehrt, eng mit dem Unternehmen zusammenarbeiten und die Funktionen zur Verfügung stellen zu können, die es für seine anspruchsvollen Produktionen benötigt", so Kirk Arnold, Chief Operating Officer bei Avid. "Diese Ankündigung ist auch Beleg dafür, dass wir den Kunden zuhören, auf sie eingehen und eng mit ihnen zusammenarbeiten, damit wir die leistungsstärksten und vielseitigsten Lösungen bereitstellen können."

Bunim/Murray Productions

Bunim/Murray Productions ist führender Produzent innovativer Entertainment-Inhalte. Die Emmy-gekrönte Produktionsfirma hat mit der Serie The Real World (25 Staffeln für MTV) das Genre des Reality-TV praktisch ins Leben gerufen. Das Unternehmen setzte die Innovationen 1995 mit der ersten Reality-Game-Show Road Rules (MTV), 2003 mit der ersten Reality-Sitcom The Simple Life (E!) sowie ebenfalls 2003 mit der ersten Reality-Soap Starting Over fort. Zu den aktuell produzierten Programmen zählen The Bad Girls Club, Love Games, Best Ink (Oxygen, in Produktion), Keeping up with the Kardashians, Kourtney & Kim Take New York und Khloe & Lamar (E!), The Real World und The Challenge (MTV) sowie Project Runway und Project Runway All Stars (Lifetime). Bunim/Murray Productions hat weitere Unternehmen gegründet, darunter M Theory Entertainment, BMP Films und M Music. BMP Films produzierte Pedro (MTV) und den mit einem Emmy ausgezeichneten Musik-Dokumentarfilm Autism: The Musical (HBO). Das in Van Nuys, Kalifornien ansässige Unternehmen wurde 1987 von Jonathan Murray und Mary-Ellis Bunim (†) gegründet. 2010 wurde die Firma von der Banijay Group übernommen.

Über Avid

Mit seinen digitalen Audio- und Videosystemen bietet Avid die unterschiedlichsten Lösungen für die Produktion international erfolgreicher Musik-, Film- und anderer Projekte – von preisgekrönten Spielfilmen, Musikproduktionen, Fernsehshows, Live-Konzerten und Nachrichtensendungen bis hin zu privaten Musik- und Videoaufnahmen. Einige der meistgenutzten und innovativsten Produkte von Avid sind Media Composer, Pro Tools, Interplay®, ISIS®, VENUE, Sibelius®, System 5 und Avid Studio. Weitere Informationen zu Systemlösungen und Services von Avid finden Sie auf www.avid.com, del.icio.us, Flickr, Twitter und YouTube sowie auf den Online-Plattformen Facebook und Avid Industry Buzz.

© © 2011 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Produktfunktionen, technische Daten, Systemanforderungen und Verfügbarkeit können ohne Vorankündigung geändert werden. Avid, das Avid-Logo, Avid Studio, Interplay, ISIS, Media Composer, Pro Tools, Symphony und Sibelius sind Marken oder eingetragene Marken von Avid Technology, Inc. oder ihren Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.