x

AT16 A-Net Output Card


Übersicht

Integrieren Sie die Personal-Mixer und andere Hardware aus der AviomAT16 A-Net Output Card Pro16-Serie in Ihr Avid-Livesystem. Die AT16A-Net Output Card ist eine Erweiterungskarte für SC48-Konsolen, Mix Rack-Systeme oder Stage 48-Remote-Boxen, die bis zu 16 Audiokanäle von Ihrer Konsole an eine unbegrenzte Anzahl von Aviom Pro16-Stationen überträgt – eine vom Künstler selbst zu steuernde Monitorlösung.

Im Mix Rack-System lassen sich zwei AT16 A-Net-Karten integrieren und dadurch mehrere separate 16-Kanal-Netzwerke erstellen. Die SC48-Konsole bietet Platz für eine Karte.

Features

  • Übertragung von bis zu 16 Kanälen (24 Bit/48 kHz) an eine unbegrenzte Anzahl von Aviom Pro16-Geräten
  • Integrierte Software-Steuerung sämtlicher A-Net-Parameter, einschließlich "Channel Link" und Test-Modus
  • "Auto Link"-Funktion: automatische Kopplung von Stereokanälen sämtlicher Personal-Mixer – kein lästiges Herumhantieren mit Schraubenziehern oder winzigen DIP-Schaltern
  • Direkte, visuelle Routing-Kontrolle über Status-LEDs für sämtliche Kanäle
  • Verriegelbare Neutrik-EtherCon-Buchse zum Anschluss über beliebige RJ45-Stecker

Details

Die AT16 A-Net Output Card überträgt 16 separate Kanäle mit einer Auflösung von 24 Bit/48 kHz von nahezu beliebigen Abgriffspunkten des Systems an eine unbegrenzte Anzahl von Aviom Pro16-Stationen.

Umfassende Aviom Pro16-Kompatibilität

Die AT16 A-Net Output Card ist vollständig mit den Geräten der Aviom Pro16-Serie kompatibel, inklusive des beliebten Personal-Mixers Aviom A-16II. Sie ist damit ideal für Konzert-Tourneen, Theater und Kirchen geeignet. Die Karte überträgt insgesamt 16 Kanäle über ein einziges, kostengünstiges CAT-5e Ethernet-Kabel an eine unbegrenzte Anzahl von Aviom-Geräten, die sich zudem miteinander verkoppeln lassen und auf diese Weise hervorragende, hochflexible Monitoroptionen selbst für die größten Setups bieten.

Perfekte Integration in die VENUE-Software 

Die Karte wird unmittelbar in die Software VENUE 2.6 oder höher (der gemeinsamen Software-Plattform für alle Avid-Livesysteme) integriert, sodass sich Setup, Änderung, Steuerung und Überwachung aller Signale im Aviom-Netzwerk ausgesprochen einfach gestalten. Sie brauchen die an alle angesteckten Aviom-Geräte zu übertragenden Signalquellen lediglich in der VENUE-Software Patchbay auszuwählen. Auch Soundchecks lassen sich deutlich beschleunigen, wenn das SC48- oder Mix Rack-System unter Verwendung der VENUE-Standalone-Software vorkonfiguriert wird.

Mehr Informationen zur VENUE Software

Die "Auto Link"-Funktion

Verkopplung von Stereokanälen, ohne mühsam winzige DIP-Schalter einstellen zu müssen. Die innovative "Auto Link"-Funktion der AT16 A-Net-Karte ermöglicht die automatische Verkopplung nebeneinander liegender Stereokanäle sämtlicher Aviom-Personal-Mixer, sobald eine Stereo-Signalquelle in der VENUE-Software-Patchbay verknüpft wird. Die entsprechenden "Channel Link"-Einstellungen werden in den Show-Dateien von VENUE gespeichert und können ganz einfach über die Software wieder aufgerufen und in andere Show-Dateien übernommen werden.

Exklusiv: Kontrolle über Status-LEDs

Die AT16 A-Net Output Card ist die einzige Interface-Karte ihrer Art, die den Signalstatus aller 16 Kanäle über entsprechende Signal-LEDs direkt auf der Karte anzeigt und damit eine optimale Kontrolle des Routings erlaubt. Neben dem eigentlichen Anliegen der Signale lassen sich auch andere Statusinformationen (Mute und Test-Modus) ganz komfortabel auf einen Blick ablesen.

Flexible Monitoroptionen

Im Mix Rack lassen sich bis zu zwei AT16 A-Net-Karten integrieren, die über mehrere separate 16-Kanal-Netzwerke hochflexible Monitoroptionen ermöglichen. Die VENUE SC48-Konsole unterstützt maximal eine Karte. Sie können beispielsweise ein 16-Kanal-System für die Band und eins für die Live-Übertragung einrichten. Und dank verriegelbarer Neutrik EtherCon-Buchse kann die Karte über jede RJ45-Schnittstelle (Standardstecker oder Industrieausführung) in das System eingebunden werden.


Downloads