Neue Features

Expand all features

Sie haben die Wahl

Bei Media Composer haben Sie jetzt mehr Wahlmöglichkeiten, wie Sie die Software erwerben und nutzen. Editing ist im Studio oder per Fernzugriff über die Cloud möglich. Kompatibel mit Mac und Windows-PCs. Erwerben Sie Zugriff auf die Software mit einem Abonnement, mit einer Floating-Lizenz auf Abruf oder mit einer Dauerlizenz, damit Ihnen die Software für immer gehört. Außerdem können Sie mit allen für Ihre Aufgaben benötigten Optionen Konfigurationen nach Ihren Vorstellungen vornehmen: von Remote-Kollaboration in Echtzeit mit Media Composer | Cloud (früher Interplay Sphere) über modernste Tools für Farbkorrektur und Mastering, iNEWS- und ENPS-Integration bis hin zu Software zum Erstellen von Effekten, Titeln und mehr. Dies ist die einzige professionelle Editing-Lösung, die überall, jederzeit und auf die gewünschte Weise verfügbar ist.

Nutzen Sie das Tool der Wahl für Profis, erhältlich ab USD 49,99

Professionelle und renommierte Editoren nutzen schon lange Media Composer, um große Mengen von Medien zu verwalten, Workflows zu vereinfachen und den Editing-Prozess zu beschleunigen – deshalb erzählen sie die besten Storys. Jetzt ist die Software als Monats- und Jahresabonnement für jedes Budget erhältlich (und kann natürlich auch käuflich erworben werden), sodass Sie den Industriestandard im Bereich Medien preisgünstig und bedarfsgerecht auch für Ihren Workflow nutzen können.

Media Composer-Lizenzoptionen vergleichen

Mehr

Bereitstellen von Lizenzen auf Abruf

Media Composer bietet jetzt für große Medienunternehmen, Postproduktionsstudios und Bildungseinrichtungen Floating-Lizenzen an. Bei diesem Modell erwerben Sie ein "Paket" von Lizenzen, die Sie dann unternehmensweit über eine Single-System-ID bereitstellen können. Dadurch können mehrere Editoren Media Composer auf einer beliebigen Anzahl von Workstations nutzen, wenn Lizenzen verfügbar sind (die nicht aktiv verwendet werden).

Weitere Infos zu Floating-Lizenzen

Mehr

Aktivieren und Deaktivieren von Clips und Tracks in der Timeline

Mit neuen Abspielfunktionen für Clips und Spuren wird das Vergleichen verschiedener Kompositionsalternativen einfacher als je zuvor. Vergleichen Sie auf einen Blick Sequenzvariationen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einzelne Video- oder Audioclips klicken, um die Stummschaltung dafür zu aktivieren und zu deaktivieren. Oder probieren Sie verschiedene Variationen aus, indem Sie mehrspurige Alternativversionen von Titelsequenzen, visuellen Effekten und anderen Bearbeitungen erstellen und anschließend beliebige Videospuren bei der Wiedergabe aktivieren und deaktivieren. Wenn Sie vorher bereits mit anderen Editing-Softwares gearbeitet haben, werden Sie sich mit diesen Media Composer-Funktionen schnell zu Hause fühlen.

Schnellere Bearbeitung mit neuen Timeline-Verbesserungen

  • Schnelles Hinzufügen und Entfernen von Trimm-Rollern, indem bei gedrückter Umschalttaste an einer beliebigen Stelle in ein angrenzendes Segment geklickt wird
  • Beim Trimmen mit neuen „Trimm-Ende“-Indikatoren lässt sich einfach nachvollziehen, welche Spuren die Start- und Endpunkte erreicht haben
  • Durch Klicken bei gedrückter Wahl-Taste (Mac) bzw. Alt-Taste (Windows) auf die entsprechenden Schaltflächen lässt sich mit Segmentierungs-Tools Füllmaterial aktivieren und deaktivieren, wenn Sie eine andere Option als die Standardeinstellung auswählen möchten
  • Einfaches Kopieren von Segmenten an einen gewünschten Ort durch Ziehen bei gedrückter Umschalt- und Wahl-Taste (Mac) bzw. Alt-Taste (Windows)
  • Erstellen und direktes Speichern von Titeln in der Timeline und als Bin

Erweitern von Digital-Intermediate- und Multicam-Workflows

Mit dem neuen Avid Image Sequencer-Plug-In können Sie jetzt DPX-Dateien direkt in Media Composer lesen – ohne Transkodierung. Und wenn Sie in Stereo 3D arbeiten, können Sie aus Stereo-Clips Gruppen für das Multicam-Editing erstellen. Fügen Sie einfach einer beliebigen Gruppe Stereo-3D-Clips hinzu. Media Composer zeigt die Metadaten für den Clip an, der als führend in der Bin festgelegt ist.

Immer auf dem neuesten Stand mit dem neuen Anwendungs-Manager

In Media Composer ist ein neuer Anwendungs-Manager enthalten, der Ihre Software immer auf den neuesten Stand bringt. Sie können anzeigen, welche Avid-Software, AMA-Plug-Ins und verwandte Anwendungen anderer Hersteller auf Ihrem System installiert sind. Benachrichtigungen teilen Ihnen mit, wenn neue Updates, Upgrades und Verlängerungen verfügbar sind. Aktivierung und Download neuer Software, Updates und Upgrades ist direkt über die Benutzeroberfläche möglich. Und wenn Sie an einem neuen Produkt oder Upgrade interessiert sind, können Sie anzeigen, ob eine Testversion der Software verfügbar ist, um sie zunächst auszuprobieren. Sie werden sogar über spezielle Angebote, anstehende Webinare und Veranstaltungen informiert.

Beschleunigen und Automatisieren von Workflows

Mit neuen Features zur Verbesserung und Vereinfachung Ihrer Workflows erhalten Sie mehr Zeit für kreatives Arbeiten. Dank der neuen Funktion zum Rendern im Hintergrund müssen Sie jetzt nicht mehr warten, bis die Effekte gerendert sind, sondern können gleich weiterarbeiten. Mit den neuen FrameFlex-Tools können Sie hochauflösende Quellen erwerben und direkt mit der Arbeit in HD beginnen. Gleichzeitig behalten Sie von Anfang bis Ende die uneingeschränkte kreative Kontrolle über Keyframing und die Neufestlegung von Bildausschnitten (Weitere Infos im Video). Über die Dynamic Media-Ordner laufen nichtkreative Medienabläufe wie Kopier-, Konsolidierungs- und Transkodierungsaufgaben automatisch im Hintergrund ab, sodass Sie ungestört arbeiten können. Außerdem verwaltet Media Composer jetzt alle mit AMA verknüpften Medien so zuverlässig wie dies bei nativen Avid-Medien der Fall ist und erstellt entsprechende Zuordnungen (Weitere Infos im Video).

Gemeinsames Editieren per Fernzugriff in Echtzeit

Editieren, Freigeben, Markieren, Nachverfolgen und Synchronisieren von Medien und Projekten ist für jeden im Editing-Team möglich – unabhängig davon, wo in der Welt man sich befindet. Mit Media Composer können Sie sich über die Media Composer | Cloud (früher Interplay Sphere) mit Interplay | Production verbinden – für einfache und kosteneffiziente Remote-Zusammenarbeit über die Cloud. Sie können zudem genauso effizient editieren wie Sie das in der Redaktion tun würden, mit den bekannten und vertrauten Tools und Workflows.

Komplette Audio-Steuerung

Erwerben Sie ganz einfach die Tools, die Sie zur Perfektionierung des gesamten Soundtracks benötigen. Mit dem neuen Support für 64-Bit-AAX-Audio-Plug-Ins und dem neuen Master Audio Fader können Sie Audiomixes erstellen, editieren und verbessern sowie die Gesamtlautheit von Programmen optimieren, sodass lokale Rundfunkbestimmungen schnell und einfach eingearbeitet werden können. Nehmen Sie per Clip-Gain-Steuerung Audioanpassungen für jeden beliebigen Clip direkt in der Timeline vor – unabhängig von der spurbasierten Automation. Erstellen Sie im Multiple Mix-Fenster automatisch mehrere Audio-Mixdowns gleichzeitig. Sorgen Sie für synchrone Audiospuren mit der automatischen Delay-Kompensation (wie in Pro Tools). Arbeiten Sie mit der Gleitkomma-Verarbeitung für Audiodateien mit neuem AMA-Support für Broadcast WAVE-Dateien.

Erweiterte Kreativität dank Optionen

Arbeiten Sie genau mit den Tools, die Sie benötigen, indem Sie Optionen für die gewünschten Workflows hinzufügen. Mit der Media Composer | Symphony-Option für Online-Editing erhalten Sie erweiterte und sekundäre Farbkorrektur- und Mastering-Tools sowie das Boris Continuum Complete Lite-Effektepaket. Integrieren Sie Media Composer in iNEWS- und ENPS-Workflows mit der Media Composer | NewsCutter-Option für Nachrichtenschnitt. Erstellen Sie Titel und optimieren Sie Ihr Audio- und Videomaterial mit dem Media Composer | Production Pack, in dem NewBlue Titler Pro 2, iZotope Insight und Sorenson Squeeze enthalten sind. Und die hardwarebeschleunigte Media Composer | Nitris DX- oder Media Composer | Mojo DX-Video-Interface erleichtert das Einspielen, Editieren, Anzeigen und Ausspielen von Video. Diese Optionen und viele weitere finden Sie auf der Optionenseite.

Und mehr…

  • Zuweisen von Bins als "Favoriten", damit Sie bei jedem Projekt jederzeit auf häufig verwendetes Material zugreifen können
  • Schnelleres Auffinden von Dateien dank neuer Suchfunktionen, mit denen Ergebnisse gefiltert werden, während Sie tippen, und auch Kommentare und Marker berücksichtigt werden
  • Bilder-Caching, Unterstützung von GPU-Bearbeitung für AVX2-Plug-Ins und mehr – für eine optimierte Leistung
  • Einfaches Erstellen umfangreicher Referenzdateien mit dem neuen vereinfachten AAF-Format
  • Reaktionsstarkes Multicam-Scrubbing und verbesserte Timeline-Navigation beim Arbeiten mit simultanen Videostreams
  • Verbesserte Leistung bei der Verwendung von externem Speicherplatz dank der Liste für zusätzliche Anfragen
  • Direktes Editieren von ARRI AMIRA-Bildmaterial mit Farbumwandlungen, die automatisch über die eingebundenen ARRI-Metadaten angewendet werden
  • Anzeigen der auf Clip-Farbe bzw. -Art basierenden Umrandungsfarben in der Frame-Ansicht für eine bessere Übersicht
  • Unterstützung des aktuellsten RED SDK mit dem neuesten RED AMA-Plug-In
  • Verbesserte Leistung bei der Arbeit mit 48-Core-Computern, Artist Color und beim Wechseln der Anzeigemodi
  • Multicam-Unterstützung (9-fach) für Long GOP-Medien (XDCAM)
  • Auswahl mehrerer Clips in der Timeline ohne Füllmaterial
  • Editieren ohne Unterbrechung mit neuem Audiowellenform-Cache
  • Anzeige von Vorort-Ton-Metadaten aus Broadcast Wave-Dateien über iXML
  • Bereitstellung fertiger Sequenzen in standardisierter AS-11(AMWA)-MXF-OP1a-Datei
  • Arbeiten mit Alphakanal-Medien über das neue QuickTime-AMA-Plug-In mit Alpha
  • Einfacheres Editieren dank neuer AMA-Funktionen und -Verbesserungen (Weitere Infos im Video)
    • Exportieren von MXF OP1a DNxHD und J2K über AMA für mehr Flexibilität beim Broadcast-Workflow
    • Einfacheres Durchstöbern von AMA-Clips im Media-Tool, da AMA-Master-Clips jetzt mit einem Projekt verknüpft und einzeln sortiert werden können
    • Schnellere Suche mit dem neuen AMA-Navigationsfenster
    • Konsolidieren oder Transkodieren nur von AMA-Clips in Ihrer Sequenz
    • Neukopplung mit festgelegten Video- und Audiospuren in Ihrer Timeline
    • Beschleunigte Vorgänge mit Unterstützung von Drag & Drop
  • Zusammenführen der Farbkorrektur von Quell- und Programmsegmenten in der Media Composer | Symphony-Option

Editing

Mit Media Composer bearbeiten Sie dateibasierte Medien, Stereo-3D-Material, Band und Film schneller und einfacher als mit anderen Systemen.

Volle Power mit 64 Bit

Schnell ist gerade noch schneller geworden – dank nativem 64-Bit-Betrieb: Selbst wenn Sie auf mehreren Ebenen komplexe Effekte benutzen, reagieren alle Prozesse sofort. Profitieren Sie von flüssigerer Wiedergabe, schnellerem Rendering und einfacherem Arbeiten mit großen Bins. Und verabschieden Sie sich von den Speicherbeschränkungen der 32-Bit-Betriebssysteme.

Offen für alles

Sie können nie wissen, welches Medienmaterial oder Projekt als Nächstes auf Ihrem Tisch landet – oder welche Person an Ihre Tür klopft. Deshalb bietet Media Composer offene Workflows, damit Sie alle Herausforderungen getrost annehmen können. Symphony ermöglicht die Bearbeitung hochauflösender Quellen und dateibasierter Medien ebenso wie den Schnitt von Band und Film. Spielen Sie das Material ein mit einem leistungsstarken und zuverlässigen Interface von Avid oder einem Drittanbieter. Das Editieren geht schneller von der Hand dank Bedienoberflächen aus der Artist-Serie. Ihre Projekte sind einfach in jede professionelle Produktions-Pipeline integrierbar. Und mit Pro Tools ist nahtlose Zusammenarbeit möglich.

Workflow ohne Wartezeiten

Dank AMA (Avid Media Access) greifen Sie direkt auf dateibasierte Medien zu und editieren diese nativ – einschließlich ARRI ALEXA MXF, RED (EPIC, SCARLET-X und ONE), AVCHD-Formate, ProRes, QuickTime (inklusive Bildmaterial aus HDSLR-Kameras), XDCAM, P2, Canon XF und weiteren – ganz ohne Transkodieren oder Kopieren der Dateien (Video ansehen). Diese Medien können Sie ansehen, ohne auf sie warten zu müssen. Wenn neue Kameras und neue Formate herauskommen, können Hersteller ihre eigenen AMA-Plug-Ins unabhängig von der Softwareversion entwickeln.

Arbeiten mit allen Arten von Medien

Dateibasierte Medien, 2K-/4K-/5K-Footage, analoges und digitales Bandmaterial, stereoskopisches 3D, Film – Sie sind für alles bereit. Media Composer ist mit ACE-zertifizierten Editing-Tools und vielfältigen Funktionen und Workflows ausgestattet und gibt Ihnen Optionen an die Hand, damit Sie wirklich alles – vom guten alten Band bis hin zur neuesten Kameratechnik – spielend bewältigen können. Sie können sogar in HD von einer hochauslösenden Quelle arbeiten, ohne Transkodierung oder Größenänderung der Dateien.

Storytelling mit modernsten Mitteln

Wie Sie das Editieren gelernt haben, ist nicht von Bedeutung, denn Media Composer geht weiter als andere Programme, um Ihnen schnelleres Arbeiten zu ermöglichen. Mit dem Smart-Tool trimmen und schneiden Sie im Schnellmodus (Smart-Tool im Einsatz), während Sie mit den herkömmlichen Tools wie gewohnt ganz präzise schneiden. Kombinieren Sie Medienformate, Framerates, Bildgrößen, Auflösungen und mehr in derselben Timeline, ganz ohne Rendern (Mischen und Abgleichen im Einsatz). HD-Material wird in Echtzeit editiert – in Mastering-Bildqualität – in den Formaten Avid DNxHD oder DNxHD 444.

Bearbeiten von 3D

Ein umfassender Satz mit Features und Workflows ermöglicht Ihnen das Editieren von stereoskopischem 3D-Material genauso rasch und einfach wie von Standard-2D-Bildmaterial. Erfassen, editieren und verwalten Sie Ihre 3D-Projekte in einem komplett durchgängigen 3D-Workflow. Kombinieren Sie 2D- und 3D-Clips problemlos miteinander in derselben Spur. Außerdem arbeiten Sie mit Bildern in voller Auflösung und allen damit kompatiblen Quellen, dedizierten 3D-Editing-Tools, Video-Effekten und mehr.

Workflow

Dank Workflows, die umfassende Zusammenarbeit erlauben, beschleunigten Editing-Optionen und branchenbewährter Zuverlässigkeit übertreffen Sie sogar bei den knappsten Terminen Ihre Vorgaben.

Beschleunigung der Leistung mit Avid-Hardware:

Die schnellsten Workflows beim Einspielen, Editieren, Anzeigen und Ausspielen erzielen Sie, wenn Sie Media Composer mit einem Media Composer | Nitris DX- oder Media Composer | Mojo DX-Video-Interface kombinieren. Damit sorgen Sie für eine Hardwarebeschleunigung, die ihresgleichen sucht. Nitris DX können Sie sogar mit bis zu zwei Avid DNxHD- oder AVC-Intra-Chips ausstatten und dadurch volle Leistung für Workflows mit stereoskopischem 3D oder HD RGB 4:4:4 gewährleisten.

Technische Daten von Media Composer | Nitris DX anzeigen
Technische Daten von Media Composer | Mojo DX anzeigen

Arbeiten mit Ihrer vorhandenen Hardware

Media Composer ist ganz offen – dank Avid Open I/O –, damit Sie je nach Anforderungen leistungsstarke und zuverlässige Avid-Audio- und -Video-Interfaces oder Video-I/O-Karten anderer Hersteller einsetzen können, unter anderem Produkte von AJA, Blackmagic Design, Bluefish444, Matrox und MOTU. Dank Avid Open I/O können Hersteller Plug-Ins entwickeln, damit ihre Hardware mit Media Composer funktioniert. Und Ihnen stehen in Zukunft noch mehr Möglichkeiten offen.

Alle unterstützten Produkte

Bildmaterial und mehr am Avid Marketplace

Direkt in Media Composer können Sie ganz bequem nach Bildmaterial, Plug-Ins, Hardware und mehr stöbern – und müssen dazu nicht einmal aufstehen. Sie können bei T3 Media aus Ihrem Projekt heraus nach Material suchen und eine Vorschau dafür im Kontext Ihres Projekts anzeigen. Außerdem stehen Plug-Ins, Software-Erweiterungsoptionen und kompatible Hardware zum Kauf bereit, falls Sie sich noch mehr Möglichkeiten verschaffen möchten. Sie finden sogar Trainingsmaterialien und weitere Inhalte, mit deren Hilfe Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten ausbauen können.

Video zu Avid Marketplace ansehen

Zusammenarbeit an jedem Ort, mit jedem Kollegen

Alle Mitarbeiter können Medien, Projekte und Bins am lokalen Standort oder überall auf der Welt gemeinsam benutzen, damit Projekte termingerecht und innerhalb des geplanten Budgets abgewickelt werden. Mit Avid ISIS können Sie und Ihr Team auf dieselben Dateien zugreifen und gleichzeitig Medien auf derselben Festplatte erfassen, ohne sie kopieren zu müssen. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf Produkte anderer Hersteller, einschließlich Final Cut Pro – dank AMA-Funktion, die die ProRes-Kodierung (nur Mac) und -Dekodierung unterstützt. Audio-Mixes können über AAF für Pro Tools exportiert werden – und umgekehrt. Außerdem kann die Echtzeitproduktion überall dank der Media Composer | Cloud (früher Interplay Sphere) erweitert werden.

Sorgenfrei dank zuverlässigem Medienmanagement

Ob Sie allein arbeiten oder Mitglied eines Teams sind: Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Medien verloren gehen könnten. Media Composer baut auf über 20 Jahren bewährtem, innovativen Medienmanagement auf, das den Überblick über Ihre Projekte, Medien, Quellmaterialien, gerenderten Dateien, Metadaten und mehr bewahrt – damit Sie es nicht tun müssen. Sie können Medienaufgaben sogar automatisch im Hintergrund ablaufen lassen und Ihre Medien so verfolgen, wie Sie es wollen.

Alles was Sie brauchen

Realisieren Sie das Aussehen, den Klang und die Qualität, die Sie sich vorstellen – dank zahlreicher integrierter Effekte, Audio- und Farb-Tools sowie einem Satz an Software, die in Media Composer | Software-Abonnements enthalten ist: Media Composer | Symphony-Option, Boris Continuum Complete Lite, Sorenson Squeeze Lite, NewBlue Titler Pro 2 und mehr.

Verblüffende visuelle Effekte

Verleihen Sie Ihren Projekten professionellen Feinschliff. Erstellen Sie aufsehenerregende 2D- und 3D-Composites, Titel, Animationen und Effekte mit Boris Continuum Complete Lite (enthalten in Media Composer-Abonnements und der Media Composer | Symphony-Option). Steigern Sie Dramatik und Tiefe mit integrierten 2D- und 3D-Effekten, Titel-Tools, Überblendungen, Key- und Bewegungseffekten und mehr. Oder setzen Sie Motion-Tracking und Bildstabilisierung ein. Und mit Effekten unserer Partner, von denen viele direkt in Media Composer über Avid Marketplace erhältlich sind, können Sie Ihre Video- und Grafikoptionen noch zusätzlich erweitern.

Soundtracks in Studioqualität

Dank der integrierten Audio-Tools für Aufzeichnung, Editing und Mixing klingen Ihre Projekte ebenso gut, wie sie aussehen (Video ansehen ). Mit ausgewählten Avid-Audio-Interfaces können Sie Voiceover, Overdubs und mehr aufzeichnen und abhören. Editieren und mixen Sie bis 7.1-Surround-Sound (Video ansehen). Feilen Sie an Ihren Sounds – dafür stehen Ihnen dieselben Plug-Ins für die AAX-Effekte zur Verfügung, die auch zum Lieferumfang von Pro Tools gehören. Und erweitern Sie Ihre Soundpalette mit den branchenbesten Kompressoren, Halleffekten und anderen Plug-Ins zur Klangbearbeitung, von denen viele in Media Composer über Avid Marketplace erhältlich sind.

Farbkorrektur und Farbgradierung mit hoher Präzision

Das voll integrierte Toolset zur 10-Bit-Farbkorrektur spart Zeit und gewährleistet die höchste Qualität für Ihre Produktion. Mit NaturalMatch können Sie schnell und genau Farben zwischen mehreren Aufnahmen anpassen. Nutzen Sie die höhere Farbpräzision mit Unterstützung für den Farbraum 4:4:4 HD-RGB in hoher Qualität. Korrigieren Sie Aufnahmen noch genauer mit animierbarer Farbkorrektur Und beschleunigen Sie Farbarbeiten mit Artist Color (Video ansehen). Mit der Media Composer | Symphony-Option erhalten Sie erweiterte und sekundäre Farbtools sowie Mastering-Tools und Boris Continuum Complete Lite.

Design und Bereitstellung

Dank des im Lieferumfang der Media Composer-Abonnements enthaltenen Sorenson Squeeze Lite (bzw. der Vollversion von Sorenson Squeeze, falls Sie sich für das Media Composer | Production Pack entscheiden) können Sie Medien für die Online- oder DVD-Wiedergabe in höchster Qualität optimieren. Vorbereitung und Optimierung Ihrer Inhalte ist für zahlreiche Ausgabeformate (darunter HD, DVD, MPEG-2, MPEG-4/H.264, Flash und 3GPP) möglich.

Mit AS-02/AS-11-dateibasierter Ausgabe benötigen Sie keine Bänder mehr.

Dank Unterstützung des AS-02-MXF-Formats über AMA ist die Verwaltung mehrerer Versionen derselben Sequenz einfach, denn AS-02/AS-11 packt alles in ein Paket, ohne Assets zu duplizieren – was Ihnen Speicherplatz spart. Content ist auch reibungslos zwischen Avid- und anderen Systemen, die die Formate unterstützen, übertragbar. In Ihrem Versionierungs-/Archivierungs-Workflow können Sie JPEG 2000, DNxHD, IMX, AVC-Intra sowie unkomprimierte Medien verarbeiten. Und da es sich bei den Formaten um offene Branchenstandards handelt, sparen Sie Zeit, die Sie andernfalls für das Verpacken von Content aufwenden würden.

Klicken Sie, um den Überblick anzusehen
Klicken Sie, um das Tutorial anzusehen

Support

Media Composer ist einfach zu erlernen und zu bedienen. Sollten Sie jedoch Hilfe brauchen, steht Ihnen diese in den verschiedensten Formen zur Verfügung: von Video-Tutorials über Benutzerforen und die Knowledge Base bis zu Verträgen für Standard-Avid-Support (immer enthalten) und Elite-Support.

Schneller Einstieg

Um Ihnen einen schnellen Einstieg zu ermöglichen, bieten wir auf unserer Website eine Auswahl an Video-Tutorials für neue Editoren und FCP-Editoren, Workflow-Anleitungen, Webinare und mehr. Wenn Sie sich beruflich weiterentwickeln möchten, sehen Sie sich bei Avid Training um, wo eine Vielzahl von Kursen unter der Leitung zertifizierter Experten angeboten wird.


Die Community – Support und mehr

Sie brauchen Rat oder haben Fragen an andere Anwender und Experten? Werden Sie Mitglied der Avid-Community, der bereits Hunderte von professionellen Editoren sowie Avid-Vertreter auf der ganzen Welt angehören. Finden Sie Antworten, stellen Sie Fragen oder helfen Sie selbst anderen in unseren Foren. Viele Anwender in der Community veröffentlichen hervorragende Tipps und Tutorials. Und in den Avid-Blogs können Sie nachlesen, was andere Anwender von Media Composer tun oder vorhaben.

Jederzeit für Sie da

Alle Media Composer-Käufe umfassen unseren Standard-Avid-Support, der Ihnen dank erstklassigen Branchenkenntnissen zu jeder Zeit die Hilfe bietet, die Sie brauchen (per Telefon und Online). Darüber hinaus erhalten Sie Software-Updates und -Upgrades, sobald sie verfügbar sind. Hier erfahren Sie mehr über die enthaltenen und verfügbaren Supportverträge.