x

Übersicht

Automation für ein bis vier Kanäle

FastBreak® 2000 Automation ist eine umfassende Lösung zur Verwaltung und Steuerung von Inhalten im Regieraum. Das System wurde für einen bis vier Steuerkanäle entwickelt und integriert die Datenbankverwaltung mit der Steuerung von Videoservern, Bandmaschinen, Switchern, Routern und anderen gängigen Peripheriegeräten. Seit seiner Markteinführung im Jahr 1995 hat Avids FastBreak Automation bei vielen Privatsendern und öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten weite Verbreitung gefunden.

Die wichtigsten Vorteile

Solide Technologie
FastBreak 2000 setzt dieselbe List Processor-Technologie ein wie auch unsere größeren Systeme.

Interoperabilität

Geeignet für verschiedene Workflows. Die Zertifizierung neuer Broadcast-Peripheriegeräte steht bei Avids FastBreak Automation-Lösungen an erster Stelle.

Medien-Management
FastBreak 2000 unterstützt eine Reihe unterschiedlicher Ingest-Methoden, darunter Dubbing, Echtzeitaufzeichnung und dateibasierte Einspielung, und bietet zudem intelligente Funktionen zum Verschieben von Medien und Metadaten zwischen Speichergeräten wie Videoservern und Archivsystemen. Mit FastBreak 2000 können Sie sich darauf verlassen, dass Medien zur Wiedergabe verfügbar sind, wenn sie gebraucht werden. Ein Mausklick genügt, um Inhalte direkt zum Sendeserver einer Sendeanstalt zu übertragen.

Redundanz
Avid stellt über die üblichen gespiegelten Festplatten und bei laufendem Betrieb austauschbaren Netzteile hinaus weitere Redundanzoptionen bereit und sorgt so für maximale Sendesicherheit. Zur weiteren Optimierung der Redundanz lassen sich ein fehlertoleranter SQL-Datenserver und ListSync™ mit automatischem Failover hinzufügen.

FlexEvents
Sekundäre Events haben sich zu einem entscheidenden Faktor im Broadcasting entwickelt. Mit FlexEvent von Avid sind praktisch alle nur erdenklichen Reaktionen darauf möglich: vom einfachen Trigger zum Einfügen eines Logos über ein GPI bis hin zu komplexen Abfolgen von Vorgängen unter Beteiligung mehrerer Sendegeräte. Der FlexEvent-Status kann direkt in der Anwenderoberfläche angezeigt werden, was das Monitoring vereinfacht. Das Playout ist framegenau. FlexEvents können in unbegrenzter Zahl als Eigenschaften von Clips, über Traffic-Anweisungen oder einer Anwendersteuerung zugewiesen werden. Kostenpflichtige Events werden in den Sendeablauf-Logs verzeichnet.

Support durch Spezialisten
Avid FastBreak Automation-Lösungen werden durch erstklassige Support-Spezialisten betreut, die den Workflow Ihres Unternehmens von Grund auf kennen und darüber hinaus jederzeit erreichbar sind, um Sie bei Problemen oder bei der Installation zu unterstützen oder Training anzubieten.

Hinweis: Technische Daten zu Produkten können ohne Vorankündigung geändert werden.