Unternehmensprofil


Avid entwickelt seine Technologie sowohl für hochprofessionelle, preisgekrönte Produktionen als auch für private Musik- und Videoaufnahmen zu Hause und stellt damit allen Anwendern die Mittel zur Verfügung, mit denen sie die meistgehörten, meistgesehenen und beliebtesten Medien weltweit gestalten. 

Seit 22 Jahren nutzen Anwender weltweit unsere preisgekrönten digitalen Audio- und Videolösungen, um ihre kreativen Visionen umzusetzen, ganz gleich, wie sie diese definieren. Heute erreichen die von Avid-Kunden geschaffenen Medien Millionen Menschen auf der ganzen Welt: Die Musik, die Sie zu Hause, im Radio, bei einer Live-Vorstellung oder in einem Film hören. Die Shows, Werbespots und Nachrichtenprogramme, die Sie im Fernsehen anschauen. Die unterhaltsamen Videos und Filme, die Sie im Web und auf der großen Kinoleinwand sehen. Und die persönlichen Audio- und Videoschätze, in denen die wichtigsten Momente des Lebens festgehalten werden.

Hinter unserem kontinuierlichen Erfolg steht eine einzige treibende Kraft: der Erfolg unserer Kunden. Der Erfolg hängt von unserer Fähigkeit ab, sie mit innovativer Technologie und perfektem Kundendienst zu unterstützen. Genauso wichtig für den Erfolg ist jedoch, dass wir eng mit unseren Kunden zusammen arbeiten, um zu verstehen, was sie wirklich benötigen. Für Einige geht es um die fehlerfreie Produktion einer weltweit ausgestrahlten Fernsehsendung mit gleichzeitiger Bereitstellung der Inhalte im Web. Für Andere mag es die qualitativ hochwertigste Tonqualität in einem ausverkauften Konzert sein. Und für Dritte geht es vielleicht einfach nur darum, ein privates Video zu schaffen, das den Familienmitgliedern ein Leben lang Freude bereitet.

Die Partnerschaft, die wir mit unseren Kunden aufbauen, unterscheidet sich vom Angebot anderer Unternehmen, weil unsere Mitarbeiter, ebenso wie unsere Kunden, Künstler und Fachleute sind. In der Tat haben mehr als 50% unserer Mitarbeiter eine Fachausbildung im Audio- und Videobereich und mehr als 70% verwenden Avid-Produkte außerhalb ihres Arbeitsplatzes. Mit dieser einzigartigen Konstellation setzt sich Avid definitiv von allen anderen ab. Sie steht hinter der Begeisterung und dem fortwährenden Engagement, die Technologie für die digitalen Audio- und Videobranche immer weiter zu entwickeln. So zeigen wir unseren Kunden, dass wir wissen, vor welchen Herausforderungen sie stehen. Und wir inspirieren Leidenschaft, setzen Kreativität frei und helfen bei der Umsetzung ihrer Träume in die Realität einer digitalen Welt.

Eine Erfolgsgeschichte geprägt von Innovation in der digitalen Video- und Audioproduktion

Avid wurde 1987 von Bill Warner gegründet, als er einen Weg fand, Filmmaterial von Videobändern in Echtzeit auf digitale Festplatten zu kopieren. Mithilfe dieser Erfindung konnte beim Schnitt von Videomaterial ein Computer eingesetzt werden, um Aufnahmen einfacher anzuschauen, Schnitte vorzunehmen und Sequenzen neu zu ordnen. Und das alles schneller als beim herkömmlichen Magnetbandschnitt. Diese innovative Entdeckung ermöglichte die neue Kategorie des "nichtlinearen Editing" – oder NLE – in der Medien- und Unterhaltungsbranche, die die Art, Video und Filmbilder zu bearbeiten, für immer veränderte. Heute wird das Flaggschiff des Unternehmens für digitale Video-Editing-Systeme, Media Composer, weltweit von der Mehrzahl der Cutter im professionellen Film- und Fernsehschnitt eingesetzt.

Während die digitalen Video-Editing-Systeme von Avid Mitte der 90er Jahre für den professionellen Filmschnitt zum Standard wurden, hatte Digidesign eine neue Audiokategorie in der Medien- und Unterhaltungsbranche geschaffen. Die Pro Tools "Digital Audio Workstation" – oder DAW – von Digidesign ersetzten rasch die auf Magnetbändern basierten Aufnahmestudios und revolutionierten so die Art, wie Komponisten, Musiker und Toningenieure Musik schufen und aufzeichneten. Avid erkannte die wachsende Konvergenz zwischen digitalen Video- und Audiosystemen, erwarb Digidesign 1995 und bereitete so den Weg zur Marktführerschaft von Avid in den Kernsegmenten Audio und Video vor. Heute ist unsere Pro Tools-Software die bevorzugte Wahl der Fachleute, die mit digitalen Audio-Workstations arbeiten, und leistete einen wichtigen Beitrag bei der Gestaltung vieler weltweit anerkannter Aufnahmen in Popmusik, Film, Fernsehshows und Sendungen.

In den letzten neun Jahren kamen bei allen für den Sound Editing Oscar® nominierten Kandidaten Pro Tools Systeme zum Einsatz.

Die Einführung von Standards für das vernetzte Arbeiten innerhalb von Medienproduktionen

In der zweiten Hälfte der 90er Jahre entwickelte sich die Datenverarbeitung in Unternehmen weiter und Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen wurden über lokale Netzwerke (sogenannte LANs) verbunden. Als führender Anbieter von digitalen Audio- und Videosystemen erkannte Avid eine neue Gelegenheit, Bild- und Tontechnikern die gemeinsame Arbeit an Projekten zu ermöglichen. Denn unabhängig vom Medium – Film, Fernsehprogramm, Musikaufzeichnung – sind bei Produktionen mehrere Kreative mit den Inhalten befasst und Personen mit unterschiedlich Fähigkeiten arbeiten gleichzeitig an bestimmten Aspekten ein und derselben Produktion – etwa Bildbearbeitung, Farbkorrektur, Spezialeffekte, Tondesign, Dialogbearbeitung, Einmischen der Filmmusik und Mixen, um nur einige zu erwähnen.

1999 führte Avid als erstes Unternehmen eine echte Zusammenarbeit auf Netzwerkbasis in die Welt der Produktion digitaler Medien ein. Avid Unity MediaNet, ein Backbone für gemeinsam genutzten Speicher, mithilfe dessen mehrere Personen gleichzeitig auf Mediendateien zugreifen und diese nutzen können, war ein innovativer Durchbruch, der es ermöglichte, Projekte in einem Bruchteil der bisher erforderlichen Zeit abzuschließen. 

Dieser Übergang zu teambasierter vernetzter Medienproduktion führte zu umfassenden Veränderungen im Verständnis der Herausforderungen und Anforderungen der Kunden. Die Weiterentwicklung individueller Audio- und Videoprodukte blieb zwar eine Priorität für die Spezialisten, genauso wichtig war jedoch die Notwendigkeit, komplexe Arbeitsabläufe oder den Prozess eines Projekts von Anfang bis Ende zu untersuchen. Diese Grundsätze bilden heute den Kern der Interaktionen zwischen Avid und seinen Kunden. Sie führten dazu, dass das Unternehmen eine Reihe von innovativen Produktions- und Workflow-Lösungen entwickelte – wie etwa Interplay, die erste nicht lineare Workflow-Engine, die mehrere Personen und Aufgaben innerhalb des Produktionsablaufs verknüpft. Seit seiner Einführung im Jahr 2006 wurde Interplay weltweit an mehr als 500 Kundenstandorten installiert. Eine weitere Lösung ist Avid iNEWS™, ein revolutionäres Newsroom-Computer-System (NRCS), das eine Reihe von Produktionstools – von Avid und von Drittanbietern – für Nachrichten in sich vereint, um die Vorbereitung und Übertragung einer Nachrichtensendung effizienter zu gestalten.

Übergreifende Angebote – vom Hobbyfilmer bis zur Sendeanstalt

Mit der starken Zunahme der digitalen Medieninhalte als wichtigstem Kommunikationsmedium erkannte Avid einen Zusammenhang zwischen Personen, die Audio und Video zu Hause zur privaten Verwendung zusammenstellen, und Professionellen, die an Blockbuster-Filmen, großen Hits oder Nachrichtenprogrammen arbeiten. Tatsache ist, dass der Hobbyfilmer von heute häufig der Profi von morgen ist und Profis am Wochenende häufig Hobbyfilmer sind. 

Das führte dazu, dass Avid die Kern-Produktpalette für Audio und Video in den letzten Jahren mit ergänzenden Technologien stark ausgebaut hat, die es nicht nur Anfänger ermöglichen, erste Erfahrungen mit den von Profis genutzten Systemen zu sammeln, sondern auch die End-to-End Lösungen abrunden, die wir Kunden anbieten, deren Bedürfnisse sich ständig weiterentwickeln. Mit diversen Übernahmen konnte dieses Wachstum erzielt werden:

  • M-Audio (erworben im Jahr 2004): Dadurch konnte Avid eine breitere Palette ergänzender Audio-Tools anbieten, wie Lautsprecher, Mikrofone, Tastaturen, digitale DJ-Systeme und I/O-Schnittstellen.
  • Pinnacle Systems (erworben im Jahr 2005): Dadurch konnte Avid mit der meistverkauften Pinnacle Studio Software in den weltweiten Markt für private Videobearbeitung einsteigen.
  • Sundance Digital (erworben im Jahr 2006): Dadurch konnte Avid in den Markt für die Automatisierung von Rundfunkübertragungen mit einer Software einsteigen, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, offene Verbindungen mit einer breiten Palette von Drittanbieteranwendungen für Sendeanstalten zu ermöglichen.
  • Sibelius (erworben im Jahr 2006): Mit der führenden Notensatz-Software von Sibelius wurde Avid der Markt für professionelle Komponisten und die musikalische Ausbildung geöffnet.

Mit all diesen Angeboten unter einer gemeinsamen Marke bedient Avid heute Kunden mit integrierten digitalen Lösungen für die Medienproduktion wie sonst kein anderes Unternehmen. Diese Integration lebt von der Art und Weise, wie wir Anwendungen physisch zusammengefügt und Paket-Angebote erstellt haben, die neue und zukünftig zu erwartende Anforderungen unserer Kunden erfüllen.

Ein Beispiel für die physische Systemintegration ist die Neukonzeption unserer Pro Tools-Software, damit sie über M-Audio I/O-Schnittstellen eingesetzt werden kann. Pro Tools- und Media Composer-Systeme kommunizieren jetzt über Video Satellite miteinander, wodurch die Nutzer bis zu fünf Pro Tools-HD-Systeme steuern können, als wäre es eines, und einen effizienteren Workflow zulassen, in dem die Avid HD/SD-Videowiedergabe im Audio- Workflow ermöglicht wird. Komponisten können die Notensatzfunktionen von Sibelius von der Pro Tools-Benutzerschnittstelle aus nutzen. Unser Sundance-System zur Übertragungsautomation kann Inhalte steuern, die auf Avid-Sendeservern gespeichert sind.

Zusammenarbeit, durchgängige Arbeitsabläufe und Integration stellen nur den Anfang dar. Kunden wollen Lösungen, die maximale Flexibilität bieten. Sie wollen Lösungen, die nahtlos mit Workflow-Systemen und Produkten von Drittanbietern zusammenarbeiten. Sie wollen Lösungen, die ihnen die Möglichkeit bieten, im breitest möglichen Kontext zu arbeiten. Jahrelang haben wir mit Kunden und Drittanbietern zusammengearbeitet, um unsere Lösungen weiterzuentwickeln und so den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden. Offenheit ist eine Verpflichtung, die schon von der Konzeptionsphase an in jedes Avid-Produkt einfließt. Heute arbeiten unsere Lösungen mit einer Großzahl von Drittanbieterformaten, Plug-Ins und Technologien, sodass unsere Kunden flexibler arbeiten können, die Wahl haben und ihre Kreativität und Produktivität ohne Einschränkungen entfalten können.

Nah am Kunden - auf der ganzen Welt

Avid-Kunden verkörpern ein breites und vielfältiges Spektrum: Von den Millionen Video- und Audiofans, die unsere Lösungen für die Heimbearbeitung verwenden, bis zu weltweit operierenden und komplexen Medienunternehmen, die die Leistungsfähigkeit unserer nahtlos ineinander übergreifenden Lösungen nutzen, und alle Personen dazwischen. Wo auch immer die Kunden in diesem Kontinuum arbeiten, sie alle versuchen, ihr Talent einzusetzen, um Geschichten in Medien zu verwandeln, die sie mit der Familie, Freunden oder der ganzen Welt gemeinsam ansehen können. Wir laden Sie ein, mehr über unsere weltweiten Kunden sowie die Lösungen zu erfahren, mit denen sie ihre Träume in Wirklichkeit verwandelt haben.

  • Ausbildung.  Avid-Produkte fördern die kreative Ausbildung an Schulen, Hochschulen, Universitäten und Fortbildungsstätten weltweit: Von Kindern, die in der Grundschule Podcasts erstellen, bis zu Filmstudenten, die zur Vorbereitung auf den beruflichen Einsatz innovative Produktionstechniken erlernen. 
  • Home Enthusiasts.  Mit den einfach zu verwendenden Produkten von Avid für den privaten Gebrauch kann jeder seine Träume in einer digitalen Welt umsetzen: Von Neulingen, die gerade erst beginnen, Musik- oder Video-Souvenirs zusammenzustellen, bis zu Hobbymusikern, DJs und fortgeschrittenen Hobbyfilmern. 
  • Künstler und Kreative.  Avid-Lösungen schaffen den nötigen Freiraum für die Kreativität anspruchsvoller Profis und stellen Vollzeit-Profis und Künstlern für Film, Videobearbeitung, Musikkreation und Produktion, Live-Performance, DJs etc. die richtigen Systeme zur Verfügung. 
  • Bild- und Tonstudios. Von Postproduktionseinrichtungen für Fernseh- und Kinofilme bis zu Musikstudios und Livesound-Installationen liefert Avid die kreativen Systeme und die leistungsstarke Infrastruktur für Programme, die das Publikum auf der weltweiten Bühne inspirieren und begeistern.
  • Sendeanstalten.  Die offenen, skalierbaren Lösungen und Dienstleistungen für Audio- und Videoproduktion, Ressourcenverwaltung und Automation sind für die kritischen Anforderungen nationaler, lokaler, kabel- bzw. satellitengebundener und weltweit operierender Online-Mediengesellschaften ausgelegt, die erstklassige Systeme benötigen, um damit Zuhörer über alle Kanäle mit wachsendem Erfolg zu erreichen. 
  • Unternehmen, Behörden und gemeinnützige Einrichtungen. Unsere breite Palette integrierter Lösungen für Audio- und Videoproduktion, Soundverstärkung, Medienspeicher und Ressourcenverwaltung versorgen Unternehmen, sakrale Einrichtungen und Behörden mit der professionellen Avid-Qualität, auf die sich auch Hollywood verlässt. [Weitere Informationen]

Sich verändernde Kundenanforderungen, die kontinuierliche Konvergenz digitaler Audio- und Videotechnologie sowie die Forderung nach guter Kapitalrendite haben ein Umfeld geschaffen, das die Nachfrage nach Unternehmen mit innovativen Lösungen verstärkt. Unsere langjährige Tradition und das Engagement für Innovation begannen 1987 und dauern bis heute an. Wir arbeiten unermüdlich mit unseren Kunden daran, die Lösungen und Dienstleistungen zu entwickeln, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein – weil wir mit gleicher Leidenschaft wie sie und unter Einsatz aller unserer Talente daran arbeiten, die weltweit besten Programme zu gestalten. Darum sind wir anders. Darum sind wir AVID.